Förderer des Post SV

Zeulenroda, den 21.04.2015

 

Post Zeulenroda III – SV Medizin Altenburg
9:1

 

Zeulenroda (J.M.) Ohne die Stammkräfte Stefan Walther, Jörg Müller, Matthias Herrmann und Moritz Karl trat der Post-Sechser zum letzten Punktspiel der Saison 2014/ 2015 gegen den Tabellenletzten Medizin Altenburg an. Um das ausgegebene Saisonziel einen Podestplatz noch erreichen zu können, mußte also im letzten Heimspiel noch ein Sieg her. Sehr verheißungsvoll war dann auch der 3:0-Beginn mit den Doppeln.

Konnte man den Sieg vom Spitzendoppel Vieweg/ Pinks noch erwarten, so überraschte das gute Abschneiden von Grüner/ Bastigkeit gegen das Gäste-Spitzendoppel Vogel/ Schmidt sowie der Sieg der beiden jungen Ersatzspieler Zimmermann/ Heß gegen höher eingestufte Ersatzspieler der Gäste aus Altenburg.

Mit diesem Schwung ging es in die ersten Einzel. War die Niederlage von Volkmar Pinks gegen den starken Vogel einkalkuliert, so zeigte Hansi Grüner nach einem 0:2-Rückstand was für ein Ballgefühl ihn auszeichnet. Das 3:2 gegen Schmidt brachte dann den nötigen Schwung in die Partie. Im anschließenden Einzel ließ Günter Vieweg seinem Kontrahenten Köhler nur wenig Entfaltungsmöglichkeiten (3:0). Groß war auch die Freude von Frank Bastigkeit über seinen ersten Sieg in der Rückrunde. Wieder verletzungsfrei scheint jetzt der Knoten geplatzt zu sein. Mit anfangs noch etwas zuviel Respekt gingen die beiden Youngster Manuel Zimmermann und Moritz Heß in ihre Einzel. Doch die Einstellung im weiteren Spielverlauf stimmte und beide gewannen etwas überraschend ihre Spiele. Den Schlußpunkt in dieser Partie setzte dann wieder Hansi Grüner, der sich Bestnoten verdiente was Kampfgeist, spielerisches Vermögen und Übersicht betraf.

Mit einem guten dritten Platz bei 11 Siegen und 7 Niederlagen (22:14) konnten die Postler am Ende der Saison sehr zufrieden sein und dementsprechend wurde im Anschluß noch gebührend bei Bratwurst, Sekt und Bier gefeiert.

 

Punkte für Post III: Grüner 2,5; Vieweg 1,5; Bastigkeit 1,5; Zimmermann 1,5; Heß 1,5 und Pinks 0,5.